Theaterabend der Sängervereinigung Mainflingen ein voller Erfolg

Gefeierter „Paragraphenfimmel”

Gefeierter „Paragraphenfimmel”

theaterabend 1Schon 1934 führte die SVM-Theater-Gruppe im damaligen Vereinslokal-Saal „Zum Deutschen Michel” den ersten Dreiakter „Zwei Paten gesucht” auf.

Ihre Blütezeit erlebte diese Truppe jedoch in den 50-er und 60-er Jahren, in denen man im jährlichen Wechsel mit Theater- und Operetten-Auftritten ("Etappenhase", „Der Meisterboxer”, „Der verkaufte Großvater”, „Zum Weißen Rössl”, „Der Vetter aus Dinsda"...) sein Publikum begeistern konnte.

Zuletzt bereicherten die Theaterspieler die Familienabende der SVM wieder mit Einaktern.
In diesem Jahr musste die Aufführung am Ehrenabend wegen eines Trauerfalles leider ausfallen. Unter der Leitung von Gerlinde Glaser und Günther Knies wurde der Schwank „Paragraphenfimmel” insofern am Freitag, 18. Mai im gut besetzten Mainflingener Bürgerhaus bei freiem Eintritt nachgeholt.

theaterabend 2Nahezu 200 Gäste, darunter die Bürgermeisterin Ruth Disser, der Gemeindevertretervorsitzende Dieter Jahn und der Ortsvereinsringvorsitzende Günther Heinzmann sowie die beiden SVM-Ehrenvorsitzenden Franz Müller und Hans Nees, verfolgten wie der Rechtsanwaltsgehilfe Bullke (trefflichst dargestellt von Gunter Knecht!) seinen fassenachtsgeschädigten Chef Rechtsanwalt Dr. Wendig (Daniel Mäder in einer für ihn maßgeschneiderten Rolle) in der Kanzlei vertritt und mit gesundem Menschenverstand der Justitia ins Handwerk pfuscht. Mit lang anhaltendem Beifall verabschiedete das Publikum die acht Akteure Gunter Knecht, Jasmin Wingender, Daniel Mäder, Lissy Wingender, Frank Heinzmann, Hans-Jürgen Bass, Mario Sacco und Lars Müller.