image1 image2 image3 image4 image5

Die SVM von 1968 bis 1973

Neuausrichtung mit Robert Herr und Rundfunkübertragungen

Im Januar 1968 übernahm Robert Herr aus Zellhausen die Leitung des Chores. Er setzte die Chorarbeit kontinuierlich fort und war in der Lage, die Sänger neu zu begeistern. Dies zeigte sich besonders in dem guten Singstundenbesuch und der wieder wachsenden Sängerzahl. Sie wuchs bereits nach kurzer Zeit wieder auf über 90 Aktive. Die Mitgliederzahl überschritt im Laufe des Jahres 1968 erstmals die Zahl 300. Das Bundesleistungssingen in Mainz-Gustavsburg brachte dem Chor den ersten sängerischen Erfolg unter seinem neuen Chorleiter Robert Herr. Die Sängervereinigung verfügte über eine Besetzung des ersten Tenors, die in ihrer hohen Qualität und Leistungsfähigkeit im weiten Umkreis für eine gewisse Zeit von keinem Verein überboten werden konnte. Hier konnte unter starker Konkurrenz erneut die Qualifikation für das Bundeschorkonzert geschafft werden.

Auch im Jahre 1969 hatte der Verein umfangreiche und vielseitige Aufgaben zu erfüllen. Besonders hervorgehoben sei hier das Gemeinschaftskonzert der Herr-Chöre in Klein-Auheim und die Teilnahme am Bundeschorkonzert im Kurhaus von Bad Nauheim. Herausragendes Ereignis des Jahres 1970 war der Auftritt des Chores beim Wertungssingen in Jügesheim, wo zweimal die Höchstnote „hervorragend“ erzielt werden konnte. Nach dem für den Chor ruhig verlaufenen Jahr 1971 sah man sich 1972 wieder vor größere Aufgaben gestellt. Sängerischer Höhepunkt war ein Chorkonzert am 22. April 1972 im Bürgerhaus in Mainflingen. Dieses Konzert wurde gemeinsam mit dem ebenfalls unter der Leitung von Robert Herr singenden Gesangverein „Harmonie“ Zellhausen gestaltet. Außerdem wirkte das Hornquartett des Hessischen Rundfunks und als Solist Karlheinz Herr vom Nationaltheater Mannheim mit. Diese Veranstaltung wurde für das Publikum im restlos ausverkauften Bürgerhaus zu einem großen Erlebnis.

Aus Anlass des 85-jährigen Bestehens veranstaltete der Verein im Oktober 1972 im Bürgerhaus einen Chormusikabend und ein Sonntagskonzert. Hier zeigten insgesamt 15 befreundete Chöre ihr Können. Bei einem Wertungssingen in Niedermittlau im Juli 1972 erhielt der Chor für seine beiden Vorträge die Bewertung „hervorragend“. Im Jahre 1973 konnte endlich ein Iang gehegter Wunsch der Sänger, wieder einmal im Rundfunk aufzutreten, verwirklicht werden. Am 11. April kam ein Aufnahmeteam nach Mainflingen, um im Bürgerhaus die Jagdkantate - ein halbstündiges mehrteiliges Chorwerk - für den Hessischen Rundfunk aufzunehmen. Die Erstsendung folgte dann am Pfingstsonntag 1973. Danach ist das von unserem Chor, dem Solisten Karlheinz Herr und dem Hornquartett des HR gestaltete Werk weitere fünfmal im Volksmusikprogramm des Hessischen Rundfunks gesendet worden. Bei einem Wertungssingen der „Sängerlust“ Hausen im gleichen Jahr konnte abermals eine hervorragende Bewertung erzielt werden.

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit der Nutzung der Seiten der Sängervereinigung 1887 Mainflingen e.V. und deren Diensten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information